§ 823 BGB gerappt

Die Geschichte ist sicher die Blawgs schon hoch und runter gelaufen, wir haben es allerdings gerade erst entdeckt und müssen die Geschichte natürlich sofort nochmal aufschreiben: Prof. Klaus-Peter Berger aus Köln hat „mal ein paar lines gedropped“, damit auch jedem Student der § 823 BGB im Gehirn haften bleibt. Mnemotechnik nennt er das, oder auch Rapucation. Wir nennen es auf jeden Fall ziemlich cool.

Hier der Song

Hier finden Sie eine Doku zum Thema Rapucation!

Hier geht es zu noch zu einem Interview mit Prof. Berger, von der Zeit

(cen)

 
Post2PDF

2 Kommentare zu “§ 823 BGB gerappt”

  1. Markus
    21. Juni 2009 15:55
    1

    Hallo,

    leider hat sich da ein Fehler eingeschlichen: der ursprüngliche Rap ist vom Kölner Professor Klaus-Peter Berger. Nicht vom Leipziger Professor Christian Berger.

    Es gibt jedoch auch eine Antwort dazu, von Professor Tim Drygalla aus Leipzig, der seinem Kollegen aus Köln da widerspricht.

    Hier wurden wohl versehentlich beide Berichte bzw Raps gemischt!

    MfG

  2. cen
    22. Juni 2009 07:55
    2

    Na dann, danke für die Korrektur!

Kommentar abgeben: