Archiv für Juli 2017

Licence/License

Sonntag, 16. Juli 2017

Diese Differenzierung hat mich in Studientagen (auch dank der Autokorrektur-Funktion von Word) zur Verzweiflung gebracht: IP-Lizenzen (andere natürlich auch) heißen auf Englisch „Licence“, nicht etwa License. Anders aber im Amerikanischen, das insofern zwar die Ausnahme bildet, aber durch Autokorrekturen weltweit eine laute Stimme hinsichtlich Fragen der korrekten Rechtschreibung genießt: Dort wird das Nomen „license“ geschrieben, das Verb wäre „to licence“.

Der deutsche Leser mag sich mit der Frage behelfen, ob er einen Vertrag mit oder ohne US-Kontext entwirft: In ersterem Fall würde ich die US-Schreibweise verwenden, in letzterem nicht. Dann sollte man aber auch die Autokorrektur auf „UK“ stellen, um auch die übrigen Sprachabweichungen richtig zu adressieren.

In eigener Sache

Sonntag, 16. Juli 2017

In diesem Blog wird ein Update des „Über uns“-Teils fällig. Ich habe vor einiger Zeit den Arbeitgeber gewechselt – von der Kanzlei in’s Unternehmen. Die Arbeit bleibt „IP/IT“, die Arbeit bleibt auch rechtspolitisch interessant, und es wird wohl auch dabei bleiben, dass die Zeit für regelmäßiges Bloggen schlicht fehlt. Ebenfalls weiter gilt, dass die hier vertretenen Meinungen natürlich meine eigenen sind und nicht die meines Arbeitsgebers, auch wenn sie diese von Zeit zu Zeit optimalerweise decken. Das Blog bleibt online und ich freue mich, wenn der ein oder andere Leser (und Leserin) ab und zu nach dem Rechten schaut in einem von Deutschlands ältesten IP-Blogs.