Bundesarchiv veröffentlicht 100.000 Bilder unter Creative-Commons-Lizenz

Auch wenn diese Nachricht für die gut vernetzten Leser schon etwas älter sein mag, möchten wir doch auf diesen spektakulären Coup für die NGO Creative Commons hinweisen.

In der Wikimedia Commons veröffentlicht das Bundesarchiv, das visuelle „Gedächtnis“ der Bundesrepublik, ca. 100.000 Bilder zur freien Verfügung. Als „offene“ Lizenz wurde die Creative Commons CC-BY-SA verwendet, d.h., die Bilder können auch zu kommerziellen Zwecken verwendet werden (sofern jene wiederum unter dieser Lizenz stehen).

Die Zahl der Bilder erklärt sich aus dem derzeitigen (beklagenswerten) Stand der Digitalisierung des Archivs. Es ist gut vorstellbar, dass zu einem späteren Zeitpunkt weitere Bilder hinzukommen.

Unserer Ansicht nach lässt sich an diesem Beispiel recht gut ersehen, wo das besondere Potential von Creative Commons liegt, nämlich dort, wo dem Gemeinwohl dienende Organisationen publizierend tätig sind.

Mehr darüber hier.

(cen)

 
Post2PDF

2 Kommentare zu “Bundesarchiv veröffentlicht 100.000 Bilder unter Creative-Commons-Lizenz”

  1. ein anonymer Wikipedianer
    19. Januar 2009 16:18
    1

    Das stimmt so nicht ganz. Creative Commons als Organisation hatte damit nichts zu tun. Zu verdanken ist das Wikimedia Deutschland, dem deutschen Ableger der Wikimedia Foundation, den meisten wohl als Betreiber der Wikipedia bekannt. (Die teilen sich zwar mittlerweile ein Büro in Berlin, aber das hat mit dem Bundesarchiv-„Deal“ nichts zu tun.)

  2. cen
    19. Januar 2009 17:50
    2

    Vielen Dank, Wikipedianer, das ist in der Tat ein Unterschied. Dennoch: die Veröffentlichung der Bilder dürfte durchaus als Erfolg für CC zu werten sein.

Kommentar abgeben: