DigiProtect unter Feuer

Gulli berichtet heute über einen Vertrag der Firma DigiProtect, der mit dem Pornographie-Produzenten Evil Angel geschlossen wurde. Hier werde, so Gulli, der Firma DigiProtect erlaubt, die Filme der Evil Angel auf P2P-Tauschbörsen hochzuladen – um dann die Filesharer zu verfolgen, die diese herunterladen. Eine perfide Strategie, zumal mit der Verfolgung auch oft eine strafrechliche Belangung nicht ausgeschlossen ist.

Mehr, einschließlich eines .pdf-Scans des Vertrages, direkt bei Gulli.

(cen)

 
Post2PDF

Kommentar abgeben: