Beitrag zur ebook-Debatte

Da ja bald die Büchermesse Leipzig ist, hier ein link zur Einstimmung auf das heißeste Thema der Messe, das ebook.

Library of the future oder

hier auch auf Deutsch

sowie gleich eine Replik aus Deutschland dazu:

Die elektronische Ethik

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen – wahrscheinlich am Bildschirm, nicht auf dem Kindle.

(cen)

 
Post2PDF

3 Kommentare zu “Beitrag zur ebook-Debatte”

  1. John Miehler
    5. März 2009 14:10
    1

    Schön wäre es in naher Zukunft tatsächlich eine „elektronische Akte“ zu haben. Ich könnte es mir mir mit einem solchen Gerät durchaus vorstellen, auf die Mitnahme von Leitzordnern in die Gerichtsverhandlung zu verzichten.

  2. cen
    5. März 2009 14:20
    2

    reicht da nicht die e-Akte inkl. USB-Internet-Flatrate aus? Ist das nicht sogar praktischer wg. Beck-online etc?

  3. sjm
    5. März 2009 14:54
    3

    wir haben damit auch schon gute Erfahrungen gemacht

Kommentar abgeben: