Meine besten IP Blogs – eine Übersicht

Ich habe in der Blawg-Landschaft ein wenig die Übersicht verloren – spätestens mit dem Verlust meines Google Readers (lange Geschichte). Daher würde ich gerne nochmal zusammenfassen, welche Blogs es in unserem Rechtsbereich so gibt.

Regelmäßig lese ich Telemedicus (Standardlektüre!) und das Blog des Kollegen Kompa. Weiter auf der Liste stehen etwa das Feldblog (leider zu selten) und das Markenblog. Ein jüngeres, aber wirklich ausgezeichnetes Blawg ist das Kartellblog, das für mich in Ausschnitten relevant ist. Die Berliner Blawger-Kollegen vom Domainblog und dem Kollegen Schwenke lese ich natürlich auch gern. Dessen ehemaliger Partner blogged als Lawbster ebenfalls lesenswert. Auch RA Stadler muss genannt werden, der für mich zu den aktivsten Bloggern der Szene gehört. Level Up law ist teilweise etwas zu “Special interest” für mich, hat aber auch immer wieder interessante Beiträge. Als internationales Schwergewicht ist noch die IP Kat dabei. Die Beck-Blogs nenne ich hier auch, obwohl das für mich zwar das gleiche Spiel, aber ein etwas anderes Stadion darstellt. Hinzu kommen natürlich noch weitere Kollegen wie etwa Henning Krieg, der ja mittlerweile eher BLAWG-Metablogging betreibt.

Soweit also meine IP-Blog-Sammlung, die mit Sicherheit weder vollständig noch repräsentativ ist. Vor allem dürfte sie den Stand von Vorgestern abbilden. Wer wird vermisst, wer muss mittlerweile auf so einer Liste auftauchen? Wen aus der Branche lesen Sie / wen lest Ihr regelmäßig? Empfehlungen per E-Mail oder in den Kommentaren sind gern gesehen.

 

 

 
Post2PDF

4 Kommentare zu “Meine besten IP Blogs – eine Übersicht”

  1. Leonido
    27. März 2013 17:40
    1

    ich würde im internationalen Bereich noch den <a href="http://the1709blog.blogspot.de/"1709 blog ergänzen, außerdem kann ich aus meinem RSS-Reader zum Thema IP anbieten:
    Michael Geist’s Blog (leider oft sehr Kanada-lastig)
    Against Monopoly (für die abolitionistische Sicht auf’s Thema)

    Zwar kein Jurist aber auch bzw. gerade deshalb lesenswert in Deutschland scheint mir noch Matthias Spielkamps “Immateriblog

  2. Christoph Krück
    30. März 2013 11:08
    2

    Hallo liebe IP Notiz,

    erstmal: weiter so mit den grandiosen Notizen! Deutschsprachige würden mir gerade auch nicht viel mehr einfallen. Falls bei Ihnen oder dem allgemeinem Publikum interesse besteht, die Landschaft um ein paar spanischsprachige Blogs zu erweitern, hier eine kleine Auswahl:

    http://derechomercantilespana.blogspot.de/ (von einem Prof. der Uni Madrid; eigentlich geht es viel um allgm. Wirtschaftsrecht, er greif aber oft Themen aus dem hier interessierenden Bereich auf; zudem immer sehr aktuell)
    http://jsanchezcalero.blogspot.de/ (noch ein Prof. aus Madrid; eher allgm. Themen)
    http://responsabilidadinternet.wordpress.com (Prof. aus Barcelona; speziell zu Haftungsfragen im Internet; teilweise auch auf engl.)
    http://www.interiuris.com/blog/ (von Andy Ramos, einem recht bekannten jungen Anwalt in diesem Bereich)
    http://xribas.typepad.com/xavier_ribas/ (noch ein Anwalt)
    http://www.iurismatica.com/blog/
    http://derechoynormas.blogspot.de/
    http://hayderecho.com/ (viele allgm. Themen aber viel zu IP)
    http://felixharo.es/ (viel zum Datenschutz)
    http://www.saberderecho.com/ (allgm. Themen)
    http://www.jprenafeta.com/blog/
    http://www.derechonntt.com/

    Die Liste ist auf keinen Fall vollständig; insgesamt muss man sagen, dass in Spanien ziemlich viel gebloggt/geblawgt wird…

    Viele Grüße

  3. cen
    2. April 2013 10:59
    3

    Vielen Dank für die Ergänzungen. Michael Geist hatte ich auch mal abonniert, war mir dann aber tatsächlich zu Kanada-lastig. Herrn Spielkamp hätte ich unbedingt erwähnen sollen. Für die umfangreichen spanischsprachigen Blogs dankeschön.

  4. Johannes Zöttl
    11. April 2013 20:04
    4

    Danke für die freundliche Erwähnung. Ich habe Sie auch im Reeder.

Kommentar abgeben: