Musikindustrie versucht Anwalt in die Haftung zu nehmen

Die Recording Industry Association of America (RIAA) versucht den New Yorker Kollegen Ray Beckerman in die Haftung zu nehmen, der Mandanten erfolgreich gegen Filesharing-Vorwürfe verteidigt hat. In einem Verfahren fordern die RIAA-Anwälte nun Geldbußen gegen Beckerman und seine Mandantin Marie Lindor. Der Anwalt habe das Verfahren in lästiger Weise in die Länge gezogen. Anstoß nimmt die RIAA auch am Blog Beckermans, in welchem er viele tausend Filesharing-Verfahren dokumentiert. Den Antrag der RIAA finden Sie hier.

Hier gelangen Sie zu Beckermans Blog.

(sjm)

 
Post2PDF

Kommentar abgeben: