Update zu stilinberlin v. Burda

Wir hatten von der Klage der Bloggerin Mary gegen den Burda Verlag berichtet – hier der Link zur Geschichte. Jetzt hat die Sache ein gutes Ende für beide Seiten genommen: es ist auf einen Vergleich hinausgelaufen. Mary berichtet:

„Der Rechtsstreit wurde durch Vergleich beendet, nachdem sich die Gegenseite bereit erklärt hat, den noch ausstehenden Betrag sowie die Kosten zu übernehmen.“

Das war letztlich absehbar gewesen, hatte Burda doch eindeutig die schlechteren  Karten. Für Interessierte in Sachen Creative Commons zwar schade – ich hätte gern gehört, was das Gericht dazu zu sagen hat – insgesamt aber natürlich eine gute Sache.

(cen)

 
Post2PDF

Kommentar abgeben: