Virtuelle Gegenstände

Soeben sahen wir bei unserem Kollegen Stadler den folgenden link, den wir auch unseren Lesern nicht vorenthalten möchten.

In der Jur-PC hat Jan-Peter Psczolla einen Aufsatz zu dem Thema „Virtuelle Gegenstände als Objekte der Rechtsordnung“ veröffentlicht.

Zum Aufsatz geht es hier.

Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre.

(cen)

 
Post2PDF

Ein Kommentar zu “Virtuelle Gegenstände”

  1. Matthias Probst
    21. Januar 2009 01:01
    1

    Eine spannende und ausführlich recherchierte (Miss-) Erfolgsgeschichte zum „Real-Money-Trading“ gibt es unter folgendem link zu lesen:

    http://www.wired.com/gaming/virtualworlds/magazine/16-12/ff_ige?currentPage=all

Kommentar abgeben: