Werbung

  Als wir letztens Werbung von Nomos in’s Haus bekamen, haben wir uns gefreut (bitte auf die Unterzeile achten!): Denn der Verlag scheint an unserer Meinung nicht ganz uninteressiert gewesen zu sein. Klar – ein positives Urteil für den Götting/Nordemann, mit dem sich gut werben lässt. Aber ein korrektes: Wir nutzen ihn nach wie vor gerne und oft. Auch wenn jetzt natürlich der aktuelle Köhler/Bornkamm in neuer Auflage vor der Tür steht.

 
Post2PDF

Kommentar abgeben: