Wolfgang Berlit, Markenrecht

Wolfgang Berlit legt die nunmehr 8. Auflage seines Standard-Lehrbuchs zum Markenrecht vor. Das Buch selbst macht einen hervorragenden Eindruck, die Bindung ist hochwertig, das Druckbild ist ebenfalls gut. Die Entscheidung, das Buch ohne Fußnoten auskommen zu lassen ist hingegen gewöhnungsbedürftig. Zwar wird der Leser durch eine vorbildliche Entscheidungssammlung am Ende des Buches getröstet. Dennoch geht natürlich eine ganze Sub-Ebene an Ergänzungen verloren. Das Buch ist dadurch natürlich schneller lesbar. Und das ist wohl auch Sinn der Reihe „Praxis des Gewerblichen Rechtsschutzes und Urheberrechts”, in welcher dieses Buch erscheint. Der Autor selbst, der ja ebenfalls aus der Praxis kommt, verzichtet denn auch auf akademische Glasperlenspielerei zugunsten klarer Ansagen, die sich primär an höchstrichterlichen Entscheidungen orientieren. Das klappt im Markenrecht auch besonders gut.

Unser Gefühl ist stets gewesen, dass sich das Rechtsgebiet sehr gut an den Entscheidungen der Gerichte erschließen lässt. Insofern ist dieser Ansatz auch problemlos durchführbar. Im Buch ist freilich eine starke Orientierung hin zu den europäischen Entscheidungen zu erkennen, was der Dogmatik dieses Rechtssystems durchaus entspricht. Umso erfreulicher, dass auch die „Gemeinschaftsmarke“ mittlerweile umfangreiche Berücksichtigung im Buch findet Unserem Geschmack gemäß hätte auch das Kapitel „Markenübertragung und Lizenz” (das es immerhin lobenswerter Weise gibt) einige Seiten mehr vertragen können. Insgesamt ist das Buch aber gehörig gewachsen, von etwa 460 Seiten der Vorauflage auf nunmehr 500.

Die Darstellungsform, eine Art Lehrbuch für die Praxis, dürfte besonders für Referendare interessant sein oder Anwälte, die nur gelegentlich oder erstmalig im Markenrecht zu tun haben und sich einen aktuellen Überblick über die Thematik verschaffen wollen. Das Buch bleibt allerdings sicher ein Standardwerk der Literatur. Neueste Entscheidungen des BGH, BPatG und EuGH sind ebenso eingearbeitet wie die kodifizierte Fassung der Markenrechtsrichtlinie, die neue Beschwerdemöglichkeit zum BPatG zur Beschleunigung des amtlichen Verfahrens uvm.

Wolfgang Berlit, Markenrecht, 8. Auflage, 2010, Verlag C.H. Beck, EUR 39,00, ISBN: 978-3406606151

 
Post2PDF

2 Kommentare zu “Wolfgang Berlit, Markenrecht”

  1. Sascha
    3. Dezember 2010 10:37
    1

    Ich finde das Buch super.. Ich hätte nie gedacht das es so viel zu beachten gibt beim Thema Markenrecht..

  2. IP|Notiz - IP|Rezension: Senta Bingener, Markenrecht
    10. Februar 2012 18:52
    2

    […] Buch besonders lesenswert machen und abheben von den üblichen, wissenschaftlicheren Werken wie dem Berlit. Hier blitzt immer wieder die DPMA-Mitarbeiterin auf, die mit ihren Empfehlungen so manchem […]

Kommentar abgeben: