Zwanziger ./. Weinreich – wird Weinreich das Institut des fliegenden Gerichtsstands zum Verhängnis?

Mein Kollege hat bereits über den Fall Zwanziger ./. Weinreich im Zusammenhang mit einem Artikel von Stefan Niggemeier (vgl. nunmehr auch hier) berichtet und einen zutreffenden Bezug zur Stolpe-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts hergestellt.

Nachdem Zwanziger der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung sowohl vor dem LG Berlin als auch vor dem KG versagt wurde, greift sein Anwalt nun zu einer äußerst raffinierten Taktik. Nach der Niederlage in Berlin macht es prozesstaktisch keinen Sinn, dort in der Hauptsache zu klagen. Zwanziger würde voraussichtlich abermals unterliegen. Weinreich soll daher vor dem Landgericht Koblenz auf Unterlassung verklagt werden. Weshalb?

Weil das Institut des fliegenden Gerichtsstands diese Möglichkeit bereit hält. Der fliegende Gerichtsstand wurde im Rahmen der IP|Expertennotizen bereits ausführlich erörtert. In aller Kürze nur so viel: Der gegenwärtig vorherrschenden Auffassung zufolge, soll Begehungsort im Sinne des § 32 ZPO auch bei Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Internet überall dort sein, wo die Website bestimmungsgemäß abrufbar ist – und damit quasi überall. Das heißt, es kann an jedem sachlich zuständigen Gericht in der Bundesrepublik geklagt werden. Gelegentlich wird der fliegende Gerichtsstand auch als „Forum Shopping“ bezeichnet, was die Beliebigkeit der Gerichtstandswahl besonders illustriert.

Das Institut des fliegenden Gerichtsstands wurde bislang kaum fundiert kritisiert. Mein Aufsatz in der WRP ( 2008, 1419) war der erste, der die Beschränkung dieses Instituts forderte. Die Argumente, die darin entwickelt wurden, dürften Weinreich jedoch kaum helfen. Kernargument ist der Umstand, dass sich die Internetpräsenz und das darin enthaltene Angebot bei regional nur begrenzt tätigen Unternehmen auch nur auf den eingeschränkten Wirkungskreis auswirkt.

Im Fall Zwanziger ./. Weinreich ist das anders. Blogs wie „Direkter Freistoss.de“ (oder der unsere…) möchten ein möglichst breites Forum ansprechen. Die bestimmungsgemäße Abrufbarkeit ist damit überall – auch im hintersten Winkel der Bundesrepublik.

Interessant wäre es zu wissen, ob sich der Anwalt von Zwanziger auch von rechtlichen Erwägungen hat leiten lassen. Ist das LG Koblenz bekannt für eine Rechtsprechung, die Zwanziger zu Gute käme? Ich habe mir die Mühe gemacht, in einer Datenbank unter den Suchwörtern „Persönlichkeitsrecht, LG Koblenz“ in der Rubrik Medienrecht zu suchen und auf die Schnelle nichts gefunden, was Zwanziger weiterhelfen könnte. Das war zugegebenermaßen nur eine sehr oberflächliche Recherche.

Alles in allem hat Weinreich noch Glück gehabt. Der fliegende Gerichtsstand ist kein nationales Phänomen. Sein großer Bruder ist der internationale fliegende Gerichtsstand. Wäre „Direkter Freistoss“ ein engl. sprachiges Blog, so liefe Weinreich u.U. Gefahr in den USA oder Australien verklagt zu werden, da seine Kommentare dann auch dort „bestimmungsgemäß“ abrufbar gewesen wären. Natürlich wäre es mir persönlich lieber gewesen, der Kollege würde Weinreich, wenn überhaupt, dann vor dem LG Stuttgart verklagen – dann würde ich mir die Verhandlung vielleicht persönlich ansehen…

(sjm)

 
Post2PDF

5 Kommentare zu “Zwanziger ./. Weinreich – wird Weinreich das Institut des fliegenden Gerichtsstands zum Verhängnis?”

  1. Rolf Schälike
    14. November 2008 08:43
    1

    Das Justizministerium prüft das Institut des fliegenden Gerichtsstandes und holt sich die Mainungen von Vereinen und Organisationen ein.
    Termin der Abgabe einer Stellngnahme: 31.01.2009

    Das Schreiben des Ministeriums vom 04.11.08 zir Einholung von Stellungnahmen:

    http://www.buskeismus.de/berichte/material/Justizministerium_081107.pdf.

  2. IP|Notiz » Blog Archive » Zwanziger ./. Weinreich - Tipp an Weinreich
    14. November 2008 09:48
    2

    […] haben wir uns auf IP|Notiz zum Phänomen des fliegenden Gerichtsstands und dem Umstand geäußert (vgl. auch hier), dass Weinreich – nachdem Zwanziger vor dem LG Berlin und dem KG im einstweiligen […]

  3. SJM
    14. November 2008 09:51
    3

    Vielen Dank für den Hinweis!

  4. hacker un compte facebook
    20. Mai 2014 22:32
    4

    hacker un compte facebook

    IP|Notiz – Zwanziger ./. Weinreich – wird Weinreich das Institut des fliegenden Gerichtsstands zum Verhängnis?

  5. andreathestoryteller.com
    21. Juni 2014 11:12
    5

    andreathestoryteller.com

    IP|Notiz – Zwanziger ./. Weinreich – wird Weinreich das Institut des fliegenden Gerichtsstands zum Verhängnis?

Kommentar abgeben: